FBI./.Apple – Der Kampf um unsere Daten

Der Name Edward Snowden wurde von vielen bereits in die hintersten, mit Spinnweben bedeckten Kisten des Gedächtnisses verschoben. Während seine Enthüllungen vornehmlich im Jahr 2013 stattfanden, ist nicht davon auszugehen, dass die entsprechenden Überwachungsprogramme eingestellt wurden. Im Gegenteil: In einem aktuellen Fall fordert das Federal Bureau of Investigation (FBI) nun vom Technologie-Giganten Apple eine bisher zumindest nicht öffentlich dagewesene Mithilfe zur Überwachung.

image

Weiterlesen

Advertisements

Antideutsches Denken: Eine pseudo-linke Ideologie

Antideutsches Denken: Eine pseudo-linke Ideologie

Lesetipp: Gut passend zu meinem Artikel über die Antisemitismus-Diffamierung von Ken Jebsen, hat nun auch Dr. Sabine Schiffer vom Institut für Medienverantwortung für den Deutscher Freidenker-Verband e.V. einen Artikel geschrieben, der sich u.a. mit derartigen Vorwürfen und der Dynamik verschiedener politischer Gruppierungen befasst. Ich fand den Artikel wirklich äußerst interessant und informativ und möchte ihn euch wärmstens ans Herz legen!

Stellungnahme zu Julian Assange

Die Regierung des Vereinigten Königreichs gab soeben bekannt, dass Julian Assange auf ihrem Grund weiterhin kein freier Mann sein wird und widersetzt sich so dem Beschluss des UN-Menschenrechtsrates, der ebenjene faktische Gefangenhaltung des Wikileaks-Gründers in der Botschaft Ecuadors in London als willkürlich und rechtswidrig erklärte. Sollten auf die Widersetzung gegen die rechtlich bindenden Beschlüsse keine massiven Strafen für die Regierung folgen, so kann das als Zeichen für alle Nationen gewertet werden, die diversen UN-Chartas sowie die Rechtsprechungen der verschiedenen Ausschüsse als faktisch nichtig anzusehen. Die UN wird sich, sofern hier nicht hart durchgegriffen wird, in der Zukunft zu einer Beschäftigungstherapie für schwer vermittelbare Politiker entwickeln. Dies gilt es unbedingt zu vermeiden, stellt die UN doch zumindest auf Papier die letzte Institution dar, die das Wohl der Otto-Normal-Bürger im Blick hat!

Meine geistigen Ergüsse zur aktuellen politischen Lage Deutschlands sowie der Entwicklung der “Flüchtlingskrise” seit Silvester

Meine lieben Leser,

Ich bin enttäuscht. Ich bin auch wütend. Und ich habe sogar ein wenig Angst.

Ich habe mich mit Äußerungen zu den Ereignissen in vielen europäischen Städten, medial in Deutschland v.a. durch Köln vertreten, in der Silvesternacht bislang größtenteils zurückgehalten. Mein Kredo ist es, insbesondere bei solch brisanten, ja geradezu gefährlichen Thematiken, nicht auf spontane Gefühlsausbrüche zurückzugreifen, sondern mich auf vorliegende Fakten zu beziehen.

Weiterlesen

Ken Jebsen: Antisemit oder Friedensaktivist?

Ken Jebsen polarisiert, so viel dürfte klar sein. Das merkte ich auch recht schnell, nachdem ich mir böse Bemerkungen anhören dürfte, weil ich den Inhalten einiger seiner Videos bei KenFM zustimmte. „Wie kannst du nur diesen Antisemiten gut finden?“

Antisemit – da wird man gerade in Deutschland natürlich hellhörig und so ließ ich es mir nicht nehmen, zu der Thematik zu recherchieren. Wer will schon blind einem Judenhasser zustimmen?

Auf der Suche nach der Wurzel all dieser Vorwürfe stieß ich, neben unbelegter Äußerungen Jutta Dittfurths, auch auf eine E-Mail Jebsens, die er im Zuge einer wohl länger andauernden und daher als Chat bezeichneten Konversation schrieb. Viele Vorwürfe bezogen sich immer wieder auf diesen Text. Da er den einzig angeblich vorliegenden „Beweis“ zu ebenjener Antisemitismus-These in Bezug auf Ken Jebsen darstellt, ließ ich es mir nicht nehmen, Jebsens darin getätigte Aussagen zu recherchieren und zu analysieren. Antisemit, Holocaust-Leugner, Verfechter unhaltbarer Verschwörungstheorien – stimmt das? Lest selbst…

Weiterlesen